Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen in Bislich Diersfordt und Bergerfurth,

im Mai findet in Wesel die Kommunalwahl statt.

Ich selbst werde nicht mehr für den Rat der Stadt Wesel kandidieren. Ich bin ich seit 1999 Mitglied im Rat der Stadt Wesel. Bei den Wahlen bin ich jeweils direkt in den Rat gewählt worden. Ich bin daher in diesem Jahr exakt 15 Jahre Mitglied des Weseler Rates. Mein Ziel war es stets, 3 Wahlperioden (15 Jahre) im Rat aktiv zu sein. Diese Zeit ist nun vorbei.

Ich bin der überzeugung, dass solche Ehrenämter nur auf Zeit vergeben werden sollten. Es kommt ja nicht darauf an, wie alt oder wie jung man in solchen Funktionen ist. Es kommt für mich darauf an, wie lange man solche ämter längstens ausüben sollte. Nach meiner Meinung sind dies 15 Jahre.
Und was ich von Anderen erwarte, gilt natürlich zuerst für mich selbst.

In den 15 Jahren konnte ich an einigen Initiativen mitwirken: die Sanierung des Bislicher Hallenbades im Jahre 2002, die Komplettsanierung des Schulhofes der Grundschule Bislich 2007, der Umzug des Blasorchesters Bislich in die alte Dorfschule im Jahr 2009 und die zahlreichen Entscheidungen in der Weseler Schulpolitik zählen dazu. Auch die demographischen Entwicklungen und die Auswirkungen auf die Entwicklungen in Wesel und in Bislich waren mir immer ein wichtiges Anliegen, daher auch in 2005 mein Antrag, bei künftigen politischen Entscheidungen hierauf besonderes Augenmerk zu richten.

Ob alle Entscheidungen immer gelungen und richtig waren, mögen Andere beurteilen.
Ich darf mich jedenfalls bei Ihnen aufrichtig für die gute Zusammenarbeit und ihre Unterstützung herzlich bedanken.
Ich bitte Sie, meinem Nachfolger das gleiche Vertrauen entgegenzubringen wie mir.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Ulrich Richartz